German Newsletters | Page 3 | World Challenge

German Newsletters

Weihnachten: Auferstehung

David WilkersonDecember 5, 2016

Wir können Weihnachten nicht von der Auferstehung Christi trennen. Vielleicht betrachten Sie die Auferstehung als eine Osterbotschaft, doch die Geburt des Kindes im Stall lässt sich nicht von dem Mann am Kreuz trennen. Gottes Botschaft an uns ist in beiden Ereignissen dieselbe.

Download PDF

Jesus Weinte

David WilkersonAugust 22, 2016

„Es war aber einer krank, Lazarus, von Betanien“ (Johannes 11,1). Die meisten Christen kennen die Geschichte von Lazarus. Er lebte mit seinen zwei Schwestern, Maria und Marta, in der Stadt Betanien. Ihr Haus war ein geschätzter Ruheort für Jesus. Christus wusste, dass diese innig verbundene Familie ihn liebte, und er liebte sie ebenfalls sehr. Er machte ihr Haus sogar zu seinem geistlichen Rückzugsort. Es war für ihn eine Oase der Stille, fern der drängenden Menge.

Download PDF

Jesus erfrischt

Gary WilkersonAugust 1, 2016

Wir alle haben unsere Ablenkungen im Leben, aber seien wir ehrlich – Männer sind am schlimmsten, wenn es um Sport geht. Ich meine nicht das Sporttreiben, das für viele Bewegungsmuffel eigentlich eine gute Sache wäre, sondern dass sie sich ständig über Sport auf dem Laufenden halten. Smartphones und Apps mit Sportnachrichten haben aus früher aufmerksamen Ehemännern Display-Gucker gemacht. Sie brauchen nur leise auf die „Refresh“-Taste zu klicken und schon werden ihnen Dutzende aktuelle Sportergebnisse angezeigt.

Download PDF

In einer gottlosen Gesellschaft rein bleiben

David WilkersonMay 30, 2016

Gottes Wort sagt uns, dass es möglich ist, mitten in einer gottlosen Gesellschaft rein zu bleiben. Und der Herr gibt seine geistliche Autorität nur solchen Dienern und Dienerinnen, die vor ihm rein bleiben. Ein Beispiel dafür sehen wir im Leben von Daniel, der in einer der gottlosesten, unmoralischsten Gesellschaften der Geschichte lebte.

Download PDF

Eine zerstörte Stadt ohne Schutzwall

David WilkersonApril 18, 2016

Bei jedem Christen kann es dazu kommen, dass er oder sie die geistige Kontrolle verliert. Wenn das geschieht, führt es immer zu Verwirrung, Streit und Konflikten: „Ein Mensch ohne Selbstbeherrschung ist so schutzlos wie eine Stadt mit eingerissenen Mauern“ (Sprüche 25,28).

Download PDF

Die Art von Liebe, die ihr Leben am Kreuz hingibt

Gary WilkersonMarch 28, 2016

Wenn Sie den Inbegriff der Lehre Jesu nennen sollten, was würden Sie sagen? Einen Einblick erhalten wir, wenn wir den letzten Abend betrachten, den er vor der Kreuzigung mit seinen Jüngern verbrachte. Es blieben ihm nur wenige Stunden mit seinen engsten Freunden, und so fasste er alles zusammen, was er sie gelehrt hatte. Als Christus alles bündelte, verdichtete er den Inbegriff seiner Lehre zu einem einzigen Wort: Liebe. „Ich gebiete euch, einander genauso zu lieben, wie ich euch liebe“ (Johannes 15,12).

Download PDF

Wessen Worte, wessen Geist sprechen aus dir?

David WilkersonMarch 7, 2016

Wenn je ein Mensch ein Wort von Gott brauchte, war es Hiob. Sie erinnern sich an seine Geschichte: Gott hatte die schützende Hecke um ihn weggenommen und Satan erlaubt, Hiobs Glauben auf die Probe zu stellen. Augenblicklich brach das Chaos über Hiobs Leben herein. Seine zehn Kinder kamen durch einen Tornado ums Leben. Sein gesamter Besitz wurde vernichtet – sein Haus, sein Vieh, sein Besitz, alles. Am Ende wurde Satan erlaubt, Hiobs Körper anzugreifen, und der Mann war von Kopf bis Fuß von Beulen übersät.

Download PDF

Gücklich leben

Gary WilkersonFebruary 15, 2016

Will Gott, dass wir glücklich sind? Das fassen viele Christen als Fangfrage auf. Die Gemeinde hat seit mehr als einer Generation keine klare Antwort mehr darauf gegeben. Doch die Bibel gibt uns von Anfang an eine sehr klare Antwort, die dazu bestimmt ist, unsere Lebensweise zu verändern.

Download PDF

Jeder Gläubige ist zu den Nationen berufen

David WilkersonJanuary 25, 2016

In Amerika sehe ich große Gemeinden voller Menschen, die im Glauben an Gott und in der Liebe leben. Ich freue mich, dass der Herr sein Volk hier unfassbar gesegnet hat. In vielen Gottesdiensten spürt man die wunderbare Gegenwart Jesu – die Anbetung ist herrlich und regelmäßig kommen Menschen zum Altar, die nach Gott hungern und ihre Sünden bereuen. Aber es gibt etwas, das amerikanische Christen begreifen müssen. Wenn wir fortfahren, nur den Segen zu empfangen, ohne ihn auch weiterzugeben, werden wir irgendwann dasselbe erleben wie die Gemeinde in Jerusalem.

Download PDF

Das radikale Resultat der Auferstehung

Gary WilkersonJanuary 4, 2016

Ich stamme aus einer Familie von Predigern, die mehrere Generationen zurückreicht. Deshalb überraschte es mich nicht, als mein ältester Sohn Ashley predigen wollte, sobald er alt genug war, Sätze zu formulieren. Mein Vater war gerade zu Besuch, als Ashley verkündete, dass er uns seine erste Predigt halten wollte. Er führte uns in sein Zimmer, wo er einen Pappkarton als Kanzel aufgestellt hatte. Dad und ich saßen auf dem Fußboden, während Asley zu einer Botschaft ansetzte, der er den Titel gab: „Der Tag, an dem die Sünden herauskamen.“

Download PDF